1999

Die ZF Lenksysteme GmbH wird am 1. Januar 1999 als Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH und der ZF Friedrichshafen AG gegründet. Beide Konzerne halten je 50 Prozent.

Die ZF Friedrichshafen AG bringt aus dem Unternehmensbereich Fahrwerktechnik die Bereiche Lenkungstechnik und Lenksäulen in das Joint Venture ein. Die Robert Bosch GmbH steuert das Fachwissen auf den Gebieten der Elektronik, Elektrik und Sensorik bei. 

Das Firmenlogo der neuen GmbH zeigt das Rad eines gelenkten Fahrzeugs, wie es eine Linkskurve beschreibt und auf den Betrachter zurollt.

Die Geschäftsführung der ZF Lenksysteme GmbH übernehmen Hans-Lutz Monschau und Dr. Peter Kilgenstein gemeinsam.

2001

ZF Lenksysteme GmbH eröffnet ein neues Werk für Nutzfahrzeuglenkungen in Ontario, Kanada mit dem Namen ZF Heavy Duty Steering Inc.

In China gründet die ZF Lenksysteme GmbH zusammen mit dem chinesischen Automobilzulieferanten Jincheng das Gemeinschaftsunternehmen ZF Steering Jincheng Co. Ltd. in Nanjing. 70 Prozent dieses Unternehmens hält die ZF Lenksysteme GmbH, 30 Prozent der Partner Jincheng. 

Hans-Lutz Monschau scheidet aus der Geschäftsführung aus und geht in den Ruhestand. Die neue Geschäftsführung bilden Dr. Peter Kilgenstein (Vorsitzender), Colin Carter, Dr. Rolf-Dieter Amann und Wolfgang Zeitz.

Im Werk Schwäbisch Gmünd wird nach über 50 Jahren die Stempelkarte abgeschafft. Die Zeiterfassung sowie die Bezahlung in der Betriebskantine erfolgt ab sofort über Mitarbeiterausweise mit Mikrochip.

Im Juli feiert das Werk in Berlin sein 75jähriges Bestehen.

Am 5. November startet das Intranet der ZF Lenksysteme GmbH. 

2002

Das Werk Gügling in Schwäbisch Gmünd wird im Rahmen einer Fachtagung mit dem begehrten Preis "Fabrik des Jahres 2001" ausgezeichnet.

Am 29. Juni wird ebenfalls im Werk Gügling das neue Kundendienst-Logistikzentrum eingeweiht.

Am 1. Oktober übernimmt Egon W. Behle den Vorsitz der Geschäftsführung der ZF Lenksysteme GmbH.

Am Standort Schwäbisch Gmünd werden Telearbeitsplätze für die Arbeit im home office eingeführt.

2003

Die ZF Lenksysteme GmbH gründet ihren ersten osteuropäischen Standort in Ungarn. Die neue Niederlassung trägt den Namen ZF Lenksysteme Hungária. Ihr Sitz ist die Stadt Eger.

Dr. Rolf Bulander wird zum 1. April neuer Geschäftsführer und verantwortet im Geschäftsfeld Pkw-Lenkungen die Fertigung und Montage der hydraulischen und elektrischen Lenkungen.  

2004

Die Aktivlenkung, von ZF Lenksysteme GmbH zusammen mit einem Kunden entwickelt, gewinnt den "Innovationspreis der deutschen Wirtschaft".

Zum 1. Juli übernimmt Dr. Wolfgang Runge als Geschäftsführer die Verantwortung für Forschung und Entwicklung von Pkw-Lenkungen.

2005

ZF Lenksysteme GmbH wird als einer der besten Lieferanten des VW-Konzerns ausgezeichnet.

2006

Gründung der ZF Commercial Vehicle Steering Co. Ltd. in Jinan, China als 100%iges Tochterunternehmen der ZF Lenksysteme GmbH.

Am 1. Februar folgt Dr. Karl-Heinz Schrödl auf Dr. Rolf-Dieter Amann als Geschäftsführer für Finanzen.

2007

Zwei Jubiläen stehen ins Haus. Vor 75 Jahren beginnt der ZF-Konzern mit der Produktion von Lenkungen. Und vor 70 Jahren gründet die ZF Friedrichshafen AG ein neues Werk in Schwäbisch Gmünd, um neue Produktionskapazitäten zu schaffen. 

An der Spitze der ZF Lenksysteme GmbH gibt es Veränderungen. Am 1. September übernimmt Dr. Bertram Hoffmann als Mitglied der Geschäftsführung das Geschäftsfeld Pkw Lenkungen mit Fertigung, Montage und Vertrieb. Am 3. Dezember wird Michael Hankel neuer Vorsitzenden der Geschäftsführung.

In diesem Jahr erwirtschaftet die ZF Lenksysteme GmbH einen Umsatz von 2,6 Millarden Euro.

2009

Am 1. Januar wechselt Dr. Hans F. Collenberg in die Geschäftsführung der ZF Lenksysteme GmbH und übernimmt das Geschäftsfeld Nkw-Lenkungen, Lenksäulen und Pumpen.

Dr. Henning Wagner wird neuer Geschäftsführer für Finanzen.

2010

Unter den Namen "Fit For Future" startet ein internes Umstrukturierungsprojekt, das die Ausrichtung auf die Märkte verstärkt und die funktionale Exzellenz fördert. Hintergrund ist die Notwendigkeit, das weltweite Wachstum des Unternehmens erfolgreich zu organisieren.

Die ZF Lenksysteme GmbH überwindet die Krise der deutschen Wirtschaft deutlich schneller und besser als erwartet. Der Umsatz in 2010 übertrifft erstmals die Marke von 3 Milliarden Euro. Damit erzielt die ZF Lenksysteme GmbH das beste Ergebnis in ihrer noch jungen Firmengeschichte.

2011

Die ZF Lenksysteme GmbH ist weiterhin auf Wachstums- und Erfolgskurs. Erneut wird ein Rekordergebnis erzielt. Der Umsatz 2011 beträgt über 3,5 Milliarden Euro.

Um die Produktionskapazitäten zu erhöhen, vergrößert die ZF Lenksysteme GmbH viele ihrer weltweiten Standorte. Erweiterungsbauten entstehen in den Niederlassungen in den USA, China, Indien und Deutschland.

2012

ZF Lenksysteme GmbH gründet eine weitere Tochtergesellschaft mit dem Namen ZF Lenksysteme (Shanghai) Co. Ltd. in Minhang, China. Dort werden Elektrolenkungen für den asiatischen Markt produziert.

Der Standort Schwäbisch Gmünd feiert 75-jähriges Bestehen.

2013

Im April vollzieht sich ein Wechsel in der Unternehmensleitung. Dr. Peter Ottenbruch, bisher Technikvorstand der ZF Friedrichshafen AG, wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Er folgt auf Michael Hankel, der nun den neu geschaffenen Vorstandsbereich Pkw der ZF Friedrichshafen AG verantwortet.

2015

Am 30. Januar 2015 übernimmt die Robert Bosch GmbH das ehemals paritätische Gemeinschaftsunternehmen ZF Lenksysteme GmbH komplett. Es wird als eigenständiger Geschäftsbereich in die Bosch-Gruppe eingegliedert und unter dem Namen Robert Bosch Automotive Steering GmbH weitergeführt.

Die neue Geschäftsführung bilden Christian Sobottka (Vorsitz), Marcus Parche (Pkw), Hanns Bernd Ketteler (Nkw) und Henning Wagner (Finanzen).