Aktivlenkung - elektrische Winkelüberlagerung in der Lenksäule

Mit der Aktivlenkung fertigt Robert Bosch Automotive Steering das erste aktive Lenksystem in Serie, das sowohl kinematische Lenkassistenzfunktionen, als auch Fahrstabilisierungsfunktionen umsetzen kann. Das System ist sowohl mit einer Elektrolenkung als auch mit einer hydraulischen Servolenkung kombinierbar.
Für erhöhten Fahrkomfort und aktive Sicherheit.

Die Aktivlenkung ermöglicht durch die elektrische Winkelüberlagerung in der Lenksäule einen fahrerunabhängigen Eingriff an der Vorderachse, ohne die mechanische Kopplung zwischen Lenkrad und Vorderachse auftrennen zu müssen. Je nach Fahrsituation fällt der wirksame Lenkwinkel an den Rädern deshalb größer oder kleiner aus als ihn der Fahrer am Lenkrad einstellt. Dieses aktive Lenksystem ist sowohl mit einer Elektrolenkung, als auch mit einer hydraulischen Servolenkung kombinierbar.

Aktivlenkung

 

Vorteile

  • Die Lenkübersetzung wird ständig und situationsabhängig geändert
  • Mehr Fahrdynamik
  • Komfortables, einfaches Fahrzeug-Handling
  • Die Fahrdynamik-Funktionen geben mehr Sicherheit in kritischen Situationen
  • Geringer Bauraumbedarf
  • Geschützt gegen Umwelteinflüsse (z.B. Hitze, Kälte oder Feuchtigkeit)